Volkslieder Kindheit - Gedächtnis - Gefühl - Alter - Identität



AKTUELL
Weihnachtslieder


the idea

about myself

German Volkslieder
A-Z


German Volkslieder
sorted by themes


CDs /
Free Audio Samples


Presse/Interviews
(Wiebke Hoogklimmer, Altistin):

- Interview 10.4.2012
  "Gesang erreicht die Seele unmittelbar"


- rbb Praxis inforadio 21.5.2012
  "Volkslieder als Therapie bei Alzheimer"


- ProAlter Juli/August 2014
  "Gemeinsames Singen tut gut!"


- FOLKER Nov/Dez 2014
  "Volkslieder gegen Demenz"


- neues deutschland 22.12.2016
  "Medizin nach Noten"


- Humanistischer Pressedienst
  6.10.2017
  "Lieder gegen das Alzheimer'sche Vergessen"


- Humanistischer Pressedienst
  Interview 9.10.2017
  "Nicht die Krankheit ist tückisch,
  sondern die deutsche Bürokratie"


Links

Guestbook

Facebook

youtube

Instagram

BEHR'S VERLAG

Flyer

Contact/Impressum






Volkslieder als Therapie bei Demenzerkrankungen (Alzheimer)
Wiebke Hoogklimmer - Altstimme


O Jesulein zart


O Jesulein zart,
das Kripplein ist hart,
o Jesulein zart,
wie liegst du so hart!
Ach schlaf, ach tu
die Äugelein zu,
schlaf und gib uns die ewige Ruh!
O Jesulein zart,
wie liegst du so hart!
O Jesulein zart,
das Kripplein ist hart.

Schlaf, Jesulein wohl!
Nichts hindern dich soll;
Ochs, Esel und Schaf
sind alle im Schlaf.
Schlaf, Kind, schlaf du,
tu die Äugelein zu,
schlaf und gib uns die ewige Ruh!
Ochs, Esel und Schaf
sind alle im Schlaf,
nichts hindern dich soll,
schlaf, Jesulein, wohl.

Der Seraphim singt
und Cherubim klingt,
viel Engel im Stall,
die wiegen dich all.
Schlaf Kind, schlaf du,
tu die Äugelein zu,
schlaf und gib uns die ewige Ruh!
Der Seraphim singt
und Cherubim klingt,
viel Engel im Stall,
die wiegen dich all.

Seid stille, ihr Wind,
laßt schlafen das Kind!
All Brausen sei fern,
es ruhen will gern.
Schlaf, Kind, und tu
die Äugelein zu,
schlaf und gib uns die ewige Ruh!
Ihr Stürme halt't ein,
das Rauschen laßt sein!
Seid stille ihr Wind,
laßt schlafen das Kind.

Nichts mehr sich bewegt,
kein Mäuschen sich regt,
zu schlafen beginnt
das herzige Kind.
Schlaf denn und tu
dein Äugelein zu,
schlaf und gib uns die ewige Ruh!
Nichts mehr man dann singt,
kein Stimmlein mehr klingt;
schlaf Jesulein zart,
von göttlicher Art.

(Zu diesem Lied gibt es in den verschiedenen Liederbüchern unterschiedliche Text- und Melodiefassungen.)


Text und Melodie: Kölner Gesangbuch 1623


weitere Weihnachtslieder








Volkslieder
Kindheit - Gedächtnis - Gefühl - Alter - Identität


Behr's Verlag
Großdruck-Liederbuch + CD




Das Video zum Projekt



rbb Praxis Inforadio 21.5.2012


Weihnachtslieder-CD
CD Weihnachtslieder - Album 2
Wiebke Hoogklimmer - Altstimme



itunes


Wiebke Hoogklimmer: Weihnachtslieder, Album2 (Volkslieder: Kindheit, Gedächtnis, Gefühl, Alter, Identität) [Alzheimer)]